Herz Jesu Gemeinde unterstützt Fahrrad-Service
26 Mrz 2021

Herz Jesu Gemeinde unterstützt Fahrrad-Service

Fahrrad-Reparaturstation am Pfarrhaus installiert

Pannenhilfe für Radfahrende: Schon seit 2017 befindet sich vor dem Pfarrhaus der Herz Jesu Kirche an sehr zentraler Stelle an der Altenberger-Dom-Straße ein gut besuchter Servicepunkt für Radfahrer*innen. Errichtet durch die Initiative „Mobile Nachbarn in Schildgen“, die in direkter Nachbarschaft ihre ehrenamtliche Radwerkstatt betreibt, konnten Rennräder, Mountainbikes aber auch Alltagsräder ohne und mit elektrischer Unterstützung (Pedelecs / E-Bikes) in Eigenleistung rund um die Uhr einem kurzen Check unterzogen werden. Mit dem vorhandenen Werkzeug waren auch kleinere Reparaturen möglich. Vor allem aber die installierte Luftpumpe wurde durch Fahrrad-Touristen und die Bewohner von Bergisch Gladbach – Schildgen sehr rege benutzt. Nach dem mehrjährigen Outdoor-Einsatz hat diese Pumpstation den letzten Winter nicht überstanden und wurde jetzt ersetzt.

Hintergrund

Die neue Version unterstützt mit einer noch größeren Anzahl von Werkzeugen – Reifenheber, Kreuz- und Schlitzschraubendreher, Inbus-, Torx-, und Maulschlüssel, Zange und Rollgabelschlüssel – selbst aufwändigere Reparaturen. Zur Erleichterung bei allen „Erste Hilfe“ Maßnahmen kann das Fahrrad über die Sattelstange mittels einer speziellen Aufnahme der am Boden fest verankerten Stahlsäule in rückenschonender Position eingehängt werden. Den Service beim Fachhändler kann die Selbsthilfestation selbstverständlich nicht ersetzen, aber sie kann im Pannenfall gute Unterstützung leisten.

 

Die professionelle Standluftpumpe bringt bis zu 10 bar Druck auf die Reifen, ist mit einem Universalkopf ausgestattet und damit für die gängigsten Ventilarten geeignet. Über den QR-Code an der Säule lassen sich zahlreiche Reparaturvideos online abrufen, die selbst ungeübte Fahrradschrauber bei der ein oder anderen Panne unterstützen können.

Im Alltag und am Wochenende kann ein Fahrrad unvermutet beschädigt werden, ein Plattfuß den Weg zur Schule oder die Einkaufs- bzw. Radtour ungeplant unterbrechen. Die Fahrrad-Reparaturstation unterstützt auch außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten und gibt ein Stück mehr Sicherheit. Auch wird sie beim zu beobachtenden zunehmenden Radverkehr und dem umweltpolitisch sinnvollen Wechsel vom Auto aufs Rad wertvolle Dienste leisten.

Die Anschaffungskosten in Höhe von 1160,- EUR wurden ohne öffentliche Zuschüsse über Spendengelder durch die Initiative „Mobile Nachbarn in Schildgen“ selbst realisiert, die sich dadurch auch eine unmittelbare Unterstützung von finanziell benachteiligten Mitbürger*innen verspricht.

Neben Fahrrädern können natürlich auch Kinderwagen, Bollerwagen, Roller, Rollstühle etc. repariert und aufgepumpt werden.