Blog



17 Mrz 2016

Fahrradprojekt öffnet das erste Mal seine Pforten

Vier Wochen ist nun das erste Treffen aller Interessierten zum Projekt „Mobile Nachbarn in Schildgen“ her. Die katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu Schildgen hat es sich zur Aufgabe gesetzt, dieses vom Erzbistum Köln entwickelte Fahrradprojekt im Rahmen der ökumenischen Flüchtlingsinitiative „Willkommen in Schilden“ konkret mit Leben zu füllen. Die Zeit seitdem wurde gut genutzt, viele Ideen und Umsetzungsgedanken besprochen, Details ausgearbeitet sowie Prioritäten festgelegt. Aufgrund des hohen Engagements konnten sogar erste Aktionen umgesetzt werden.

Die an der Flüchtlingsunterkunft „Haus Pohle“ im letzten Jahr zur Verfügung gestellten Fahrräder waren über die Wintermonate vorwiegend ungeschützt Wind und Wetter ausgesetzt. Sie wurden nun eingesammelt, um sie einem umfassenden Sicherheitscheck und einer Wartung unterziehen zu können. Nun sollen die ersten Exemplare – pünktlich zum Frühjahr und den steigenden Temperaturen – wieder ihrer ursprünglichen Nutzung zurück übergeben werden.

Am Samstag, dem 19.03.2016 öffnet die Werkstatt zum ersten Mal ihre Pforten.
Von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr wird ein Team von ehrenamtlichen Helfern/innen in der Garage am Pfarrhaus an der Altenberger-Dom-Straße bereit stehen.

Es sollen die ersten vollständig gewarteten Fahrräder an die Flüchtlinge aus unserer Nachbarschaft – zuerst einmal vorwiegend aus Haus Pohle – heraus- bzw. zurückgegeben werden. Auch wird voraussichtlich weiteres Material begutachtet und in Stand gesetzt werden.

Jeder, der dieses Projekt spannend findet, ist herzlich eingeladen vorbei zu kommen und sich zu informieren. Wer verhindert ist, findet die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme im Folgenden.



Page 7 of 7« First...34567