Wer sind wir? – Über uns

Als Initiative der Herz Jesu-Gemeinde setzen wir im Rahmen der ökumenischen Flüchtlingsinitiative „Willkommen in Schildgen“hier vor Ort das vom Erzbistum Köln entwickelte Fahrradprojekt „Mobile Nachbarn“ um.

Wir stellen den Flüchtlingen Fahrräder zur Verfügung, um sie mobil zu machen und ihnen dadurch die Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern. Die Ziele der Aktion „Neue Nachbarn“  und „Mobile Nachbarn” im Erzbistum sind:

  • Integration und Mobilität von Flüchtlingen ermöglichen
  • Wege zu Ämtern, Beratungsstellen, sozialen Diensten erleichtern
  • Erkundung der Gemeinde, neuer Stadt und Landschaft möglich machen
  • Neue Formen des Dialogs und des gesellschaftlichen Miteinanders entwickeln
  • Perspektivwechsel fördern
  • Erfahrungsaustausch ermöglichen

Wir sammeln und reparieren gebrauchte Fahrräder und organisieren die Verteilung unter den Flüchtlingen. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige Betreuung z.B. durch unser Angebot zur regelmäßigen Wartung oder einer „Fahrradsprechstunde“ für kleinere Reparaturen vor Ort direkt an der Unterkunft.

In unserer Initiative sind aktuell circa zwölf Personen regelmäßig engagiert. Interessierte dürfen sich jederzeit zur Mithilfe bei uns melden, da wir das Team gerne verstärken würden. Wir betreuen jede Woche etwa 10 Flüchtlinge bei der Reparatur und der Auswahl von Fahrrädern.

In der Presse